Montag, 23. Januar 2017

Babypause! 🍼

Etwas eher als geplant ist unser persönliches Gustostückerl in die Welt gepurzelt, weshalb ich mich nun eine kleine Weile in die Babypause verabschieden möchte! 



Die nächsten Wochen möchte ich voll und ganz unserer kleinen Prinzessin widmen - aber kein Grund zur Sorge: Babybesuch braucht Verpflegung, es wird also weiterhin gebacken, nur etwas später mit euch geteilt!

Liebe Grüße und bis bald,
                  Irene

Montag, 9. Januar 2017

Schneegestöber und Winterfreuden


Gestern hat der Winter endlich Einzug gehalten. Es hat den ganzen Tag geschneit und die Landschaft mit einer schönen, flauschig anmutenden weißen Decke überzogen. Ich liebe diese Winterlandschaft - alles wirkt so friedlich und still. 

... wenn man sich das Schneegeschippe in der Straße angesehen hat, war aber von still keine Rede ;-) Bei minus 5 Grad war den fleißigen Schneeschauflern sicher nicht so mollig warm und kuschelig. Ich bin ja zum Glück dem winterlichen Treiben dank erschwerter Umstände gut entkommen - freue mich aber schon auf den heutigen Winterspaziergang! 

... und einen leckeren Apfel(-Kinder)-Punsch zum Aufwärmen im Anschluss! (Über den sich die Schneeschipper sicher auch gefreut hätten...)

Irene

Samstag, 24. Dezember 2016

Frohe Weihnachten 🎄!

Seit langem wollte ich mal wieder etwas mit Marzipan zaubern und in welche Zeit des Jahres passt Marzipan besser als zu Weihnachten? 
(... wenn man es nicht zu Marzipanschweinchen verarbeiten möchte - dann wäre natürlich Silvester der passendere Anlass 😉)

Daher habe ich eine festliche Gewürztorte für euch kreiert! 
Feines Marzipan trifft Schokolade, winterliche Gewürze und fruchtiges Orangenaroma. 

Für alle, die so wie ich Orangenmarmelade aufgrund des bitteren Eigengeschmacks nicht mögen , empfiehlt es sich, die Marmelade aus filetieren Orangen selbst zu kochen. Da man die Schale entfernt kommen auch keine Bitterstoffe in die Marmelade. (Das Rezept reiche ich im neuen Jahr nach 😊)

Die weihnachtliche Stimmung (ok - die Torte ist etwas 80ies geworden, aber mir gefällts!) schaffen Dekosterne aus Marzipan, für die ich Lebensmittelglitzer verwendet habe. Wer Gustostückerl kennt, weiß ja, dass "chi chi" bei meinen Kreationen eher selten ist - aber zur festlichen Stimmung hat sich das Goldpuder perfekt angeboten und  ein bisschen Glitzer✨geht außerdem immer! 

Mit diesem weihnachtlichen Rezept verabschiede ich mich in die Feiertage und wünsche euch allen ein schönes, besinnliches Weihnachtsfest im Kreise eurer Lieben und erholsame Feiertage!

Alles Liebe,
Irene

Dienstag, 20. Dezember 2016

Weihnachtsbäckerei

Da ich seit etwa 2 Wochen in Mutterschutz bin (ja, wir bekommen Ende Jänner Nachwuchs! 😍), bin ich dieses Jahr tatsächlich auch zum Keksebacken gekommen. Gemeinsam haben es meine Mutter und ich auf etwa 13 Sorten gebracht! 

Bei uns ist das mit den Keksen aber immer so gewesen, und wird von mir auch so fortgeführt, dass es ja Weihnachtskekse sind, keine Adventkekse. Das heißt, die Keksbackerei beginnt nicht vor dem 1. Advent, sondern in der Adventzeit. Das große Kekseverkosten findet dann erst am 24. Dezember, nach der Bescherung bzw. nach dem Essen statt. 

Als Kinder war das Verständnis nicht immer so da, warum wir die Kekse - obwohl bereits in der Speisekammer die bunten Dosen gefüllt in Reih und Glied standen - noch nicht essen durften. Ja, meine Mutter war da ganz streng. (Mein Mann leidet inzwischen unter meiner diesbezüglichen Konsequenz 😉 Ich finde aber, das Warten verstärkt die Vorfreude auf Weihnachten. Okay, ein kleiner praktischer Gedanke ist sicher auch dabei - nämlich, dass man sich das Kuchenbacken für den Weihnachtsbesuch spart - sind ja noch genügend Kekse da 😉

Ich wünsche euch noch erholsame letzte Vorweihnachtstage! 
Irene

Mittwoch, 7. Dezember 2016

Macarons im Advent


Oh ja, es ist mal wieder Zeit für Macarons! 

Im Zuge der Überlegungen für die Weihnachtsbäckerei, der ich heuer etwas mehr Augenmerk widmen möchte, bin ich wieder einmal auf die Kombination: Ananas - Schokolade gestoßen. Lässt sich nicht nur in lecker Konfekt verwandeln, sondern schmeckt auch ganz wunderbar zwischen 2 Macaronshälften! :-) 

Überzeugt euch selbst!
Schöne 2. Adventwoche,
Irene