Mittwoch, 7. Dezember 2016

Macarons im Advent


Oh ja, es ist mal wieder Zeit für Macarons! 

Im Zuge der Überlegungen für die Weihnachtsbäckerei, der ich heuer etwas mehr Augenmerk widmen möchte, bin ich wieder einmal auf die Kombination: Ananas - Schokolade gestoßen. Lässt sich nicht nur in lecker Konfekt verwandeln, sondern schmeckt auch ganz wunderbar zwischen 2 Macaronshälften! :-) 

Überzeugt euch selbst!
Schöne 2. Adventwoche,
Irene

Montag, 21. November 2016

Kampf dem Novemberblues...

Wir leben ja echt in einem Nebelloch - gerade um diese Jahreszeit ist es leider bei uns eher deprimierend. 
Wenn man aus dem Fenster sieht, ist da eine graue Wand ... Da hilft dann manchmal nur die Flucht in die Sonne - und wenn das nicht geht, die kulinarische Flucht in wärmere Gefielde. Urlaubsfeeling kommt mit den leckeren Asia-Fischbällchen garantiert auf! - Einfach mal eine kulinarische Fernreise ausprobieren, wenn der Novemberblues zuschlägt!
Gute Reise, 
Irene

Mittwoch, 2. November 2016

Kuchenklassiker: Rehrücken

Ob an Feiertagen, zum Nachmittagskaffee oder einfach so zwischendurch - der Rehrücken passt und schmeckt immer! (Ja: trotz Schokoglasur!)

Ein Kuchenklassiker, der meiner Meinung nach ein wenig in Vergessenheit geraten ist, dabei ist er trotz oder gerade wegen seiner Schlichtheit ein Highlight jeder Kuchentafel!

Wie so mancher Kuchenklassiker, den ich euch hier auf Gustostückerl vorstelle, ist dieses Rezept auch eines, das Kindheitserinnerungen wachruft:
Für mich ist er mit Sonntagsbesuch verbunden und war damit immer etwas Besonderes. Ich weiß nicht genau, wann meine Mutter begonnen hat, zu derartigen Anlässen auch "modernere" Kuchen zu backen, jedenfalls ist der Rehrücken leider ein wenig in Vergessenheit geraten. Als ich ihn letztens beim Schmökern in Mamas Rezeptesammlung wiederentdeckt habe, musste er daher umgehend aus dem Dornröschenschlaf erweckt und auf unseren Tisch gebracht werden :-) 
Dort werden wir ihn in nächster Zeit sicher öfter antreffen! 

Alles Liebe, 
Irene

Samstag, 22. Oktober 2016

Karotten-Rosen - zuckerfrei naschen!


Zuckerfreie Mehlspeise? Wie das denn? Keine Sorge, ich verkaufe euch kein Brot als Kuchen... :-)

Es ist ja nicht unbekannt, dass ich lieber unsüße Sachen mag. Das hängt nicht unbedingt mit einer besonderen Achtsamkeit im Hinblick auf Zucker und Gesundes im Allgemeinen zusammen, sondern ist eher eine Geschmackslaune - über die ich mich aber überhaupt nicht beklagen möchte, da ich leider nicht mit einer "Ich kann alles essen und nehme nicht zu"-Figur gesegnet bin. 

Meine liebe Nachbarin hat mir das geniale Rezept vermacht. Karottenmuffins - oder in meinem Fall in Karotten-Rosen - quasi ohne Zucker (ok, im Joghurt ist wohl ein wenig drin und ich muss zugeben, ich habe dann doch noch ein etwas Vanillezucker hinzugefügt, weil ich den lieben Ehemann nicht ganz schockieren wollte ;-)). 
Ein Rezept, das nicht nur superschnell geht (alles zusammen, umrühren, backen, genießen), sondern auch noch als gesund durchgeht UND lecker schmeckt! (Dass gesund und köstlich nicht immer Hand in Hand gehen ist ja leider eine Tatsache.)

Durch den ganz geringen Zuckereinsatz, den man auch auf 0 reduzieren kann, indem man statt dem Vanillejoghurt Naturjoghurt nimmt, ist diese Nascherei auch perfekt für Kinder und Figurbewusste geeignet! :-D
Gesundes Naschen, Irene

Samstag, 8. Oktober 2016

Es ist wieder Zeit...

... für Macarons!

Seit langer Zeit hatte ich gestern mal wieder die "Macarons-Backstube" eröffnet, weil meine Mutter eine Großbestellung aufgegeben hat. Sie wünscht sich zwar immer "die Grünen", wenn sie eine Veranstaltung mit Kuchenbuffet organisiert - sie kommen aber auch wirklich immer gut an und sind der totale Eyecatcher neben den üblichen Kuchen und Torten!

(Ich darf gar nicht überlegen, was ich mit meinen Macarons schon hätte verdienen können, wenn ich sie nicht immer verschenken würde ;-))

Jedenfalls stehen in meiner Küche heute eine Menge Minzmacarons herum und warten darauf, ausgeliefert zu werden! Juhu!
Aber immer nur Minzmacarons? Auf keinen Fall! Passend zum Herbst gibt's noch Orangen-Macarons.

Leicht gemacht - und für Leute, die - so wie ich - den mit Orangenzesten verfeinerten Geschmack von dunkler Schokolade lieben, genau das richtige!

Liebe Grüße, Irene
*da ich diesmal so viele Fotos gemacht habe und mich einfach nicht entscheiden konnte, gibt's nach dem Rezept noch mehr davon! :-)