Sonntag, 17. April 2016

Wie das Grün in die Küche zurückkehrt...


Die ersten (endlich) warmen, sonnigen Tage im Frühling - alles drängt nach draußen - man schüttelt das Grau des Winters endlich ab - die Lebensgeister erwachen aus dem Winterschlaf...

Nicht nur im Garten sprießt und gedeiht alles neu und zeigt ein frisches, saftiges Grün - auch ich spüre jetzt, da die Tage wieder länger werden, die Sonne den Nebel verdrängt und die Temperaturen wieder zumutbar werden, meine Energien neu erwachen. Nicht, dass nicht auch der Winter seine Vorteile hätte (gemütliches Lesen auf der Couch, Teetrinken etc...) - allerdings zieht's mich jetzt einfach nach draußen! Raus in die Natur, im Garten herumgraben (und wenn's nur Unkraut-Zupfen ist), Gemüsegarten planen oder den Sträuchern beim Wachsen zusehen - Hauptsache raus in die Natur!

Mit dem Abschütteln der Winterträgheit erwacht bei mir auch die Ernährungskreativität wieder - wobei die frischen, saisonalen Produkte, die man rundherum holen kann, natürlich ihren Beitrag dazu leisten. Als neuentdeckte Hobbygärtnerin bedauere ich zutiefst, dass das eigene Gemüse mangels Hochbeet noch etwas auf sich warten lässt (ich gebe die Hoffnung aber nicht auf, dass es heuer noch etwas wird damit!) - Schwiegermutter, Nachbarn und Freunde versorgen uns aber schon brav mit Selbstgezogenem :)

Pünktlich zum Saisonstart brachte mein Mann auch Spargel mit nach Hause. Bei uns in Oberösterreich ist das Spargel-Maß aller Dinge ja Eferdinger Spargel und jeder Spargel-Liebhaber passt schon immer drauf, wann es endlich in den Geschäften auch den regionalen Spargel gibt. Und eben diesen Spargel durften wir nun genießen.

Spargel kann man ja in unzähligen Variationen essen und auch das WWW hält eine Unzahl von Spargel-Rezepten für uns bereit. Bis jetzt waren wir eher die "Klassischen Spargel"-Zubereiter, diesmal war uns jedoch nach einer neueren Geschmacksvariante und da wir Mango zu Hause hatten, die gegessen werden musste, entschieden wir uns (inspiriert von diesem Rezept) für:

Lachsfilet mit grünem Spargel an Mangosalat mit Granatapfelkernen.

Ich sag's euch - ich war sehr gespannt, wie das mit Mango und Zwiebel so schmeckt - aber es war einfach nur ein Gedicht! :D

Liebe Grüße,
Irene
Zutaten:
1 Mango
1/2 Granatapfel
2 TL Honig
1/2 Zitrone
1/2 Zwiebel 

1 Bund grüner Spargel

2 Lachsfilets
Gewürz
Öl

Chilifäden
Basilikum

und so geht's:

Den Spargel haben wir im Dampfgarer etwa 10 Minuten garen lassen. 

In der Zwischenzeit werden Mango und Zwiebel in kleine Stücke geschnitten und die Granatapfelkerne ausgelöst. Letztere werden aber bis zum Schluss zur Seite gestellt.

Zwiebel und Mango vermischt man nun mit dem Saft der 1/2 Zitrone und gibt am Schluss noch 2 TL Honig dazu. Alles gut vermischen und zur Seite stellen. 

Bis der Spargel fertig ist, kann man schon die auf einer Seite gesalzenen Lachsfilets in Öl braten - da diese erst etwas Flüssigkeit verlieren, lässt man sie einige Minuten im eigenen Saft dünsten (Deckel auf die Pfanne!) und brät sie am Schluss nochmal scharf an - dazu verwenden wir gerne das Gewürz "Scharfmacher" von Sonnentor. 

Sind Lachs und Spargel fertig, ist es Zeit anzurichten. Granatapfelkerne, Chili und fein geschnittener Basilikum als Garnierung dazu - fertig ist das superschnelle Menu für 2!

>> Rezept zum Herunterladen

Kommentare:

  1. Wunderschöne Fotos, tolle Inspiration! Lecker lecker lecker - danke für das Rezept, stell ich mir super vor!

    DANKE!
    Alles Liebe,
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anna - herzlichen Dank für deine netten Worte! :-D
      Liebe Grüße, Irene

      Löschen