Gustostückerl des Tages: fruchtig-leichtes Apfeltiramisu!

Alle lieben Tiramisu – ich muss ja gestehen, ich esse ganz gern ein paar Bissen, aber diese allgemeine Tiramisu-Verrücktheit kann ich nicht so ganz nachvollziehen – oh Verzeihung: konnte ich nicht – bis zu dem Moment, als eine Kollegin das Apfeltiramisu ihrer Mutter mit in die Firma brachte…

Ich muss sagen: ich habe mich verliebt 😉 … und nicht schlecht gestaunt, als ich ratzfatz 2 Stücke aufgefuttert hatte.

Die fruchtige Säure der Äpfel, bildet einen perfekten Kontrast zur Süße der Biskotten und dem Aroma der leicht angerösteten Mandeln. Dass das Ganze noch mit Joghurt-Creme verbunden ist und nicht mit schwerem Mascarpone setzt dem Ganzen noch die Krone auf – zumindest für mich!

… ich muss gestehen – die Bilder zeigen bereits den 2. Versuch, da ich beim 1.Mal einen kleinen Denkfehler hatte, der dem Tiramisu geschmacklich zwar keinen Abbruch getan hat – der Stabilität und damit Fotogenität des Ganzen jedoch schon 😉 – 500g Joghurt sind zwar doppelt soviel wie 250g Obers – soweit war ich noch dabei *g* – es sind aber immer noch keine 2 großen (500g) Joghurtbecher … Tja, was soll’s – wir haben uns das Tiramisu einfach 2mal schmecken lassen – und es wird sicher nicht das letzte Mal sein!!

Liebe Grüße,
Irene

Zutaten:

250 ml Schlagobers
500 g Joghurt
80 g Staubzucker
1 Pkg. Vanillezucker
5 Blatt Gelatine
1-2 EL Rum
700 g Äpfel
1 Zitrone
1 Pkg. Biskotten (Löffelbiskuit)
leicht angeröstete Mandelplättchen

und so geht’s:

Als Vorbereitung die Mandelplättchen im Backrohr oder einer Pfanne leicht anrösten.
Zuerst das Obers aufschlagen, anschließend das Joghurt mit Staub- und Vanillezucker mischen und das Obers in die Joghurt-Zuckermasse unterheben.
Die Gelatineblätter einige -Minuten in kaltem Wasser einweichen. Inzwischen den Rum erhitzen, die Gelatine darin auflösen und der Joghurt-Obers-Masse beimengen.
Die Äpfel schälen und grob reiben – anschließend mit dem Zitronensaft der ganzen Zitrone beträufeln und die Äpfel ebenfalls der Masse beimengen.
Nun die Masse mit den Biskotten schichtenweise in eine Schüssel füllen, mit den Mandelplättchen bestreuen und im Kühlschrank festwerden lassen.
Tipp: Ich fülle das Apfeltiramisu immer in Kunststoffdosen, die ich mit Frischhaltefolie auslege. Dadurch lässt sich das Tiramisu gut aus der Form lösen.
Außerdem fülle ich die Formen „verkehrt“, sprich ich streue zuerst die Mandelplättchen ein, dann eine Schicht Apfel-Joghurt-Masse, dann Biskotten usw. Dadurch kann ich das Tiramisu zum Verteilen und Präsentieren aus der Form stürzen und die Folie einfach abziehen.

>> Rezept herunterladen

Teile den Artikel gerne in deinem Netzwerk!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.