Topfennockerl

Mache mögen „süße Mittagessen“ ja nicht besonders – zu dieser Gruppe gehöre ich überraschenderweise nicht. Germknödel, Topfenpalatschinken, oder eben Topfennockerl: ich liebe sie! Zurückkommend auf die bereits zitierten 5 kg Erdbeeren 😉 gabs an dem besagten Tag also auch noch Erdbeersauce mit Topfennockerl – nach einem bewährten Rezept aus dem,Weiterlesen…

1 Stunde Erdbeerpflücken – natürlich zur Mittagszeit (G’scheit, Irene!) – haben sich ausgezahlt: Etwa 5 Kilo Erdbeeren, die verarbeitet werden durften! Wenn wir als Kinder bei Oma am Bauernhof zu Besuch waren, liebten wir es: Butterbrot mit gaaaanz viel Erdbeermarmelade! Bei keiner schmeckte das Marmeladebrot so toll – lag esWeiterlesen…

Bevor die Rhabarber-Zeit zu Ende geht, noch ein kulinarisches Gustostückerl, das ich mir selbst zum Geburtstag „gebastelt“ habe. Die Idee dahinter – Rhabarberzeit, also was „saisonelles“ und Himbeeren sind einfach lecker und so ein Himbeerspiegel sieht einfach schön aus. Da ich Torten gerne nicht so süß und „gallig“ mag, istWeiterlesen…

Eigentlich war die Entstehungsgeschichte ja andersrum – die Torte war so lecker, dass ich sie kurzerhand zur Erdbeer-Minze-Schnitte umgemodelt habe. Hier aber in der umgekehrten Reihenfolge – quasi „pimp my Schnitte“ – und im Handumdrehen (naja, nicht ganz…) gibts eine superleckere Erdbeer-Minze-Torte. Gutes Gelingen! Irene Zutaten:  Für den Boden: 5Weiterlesen…

Die Beerenzeit hat begonnen 🙂 Die Erdbeerländer haben geöffnet für die fleißigen Selberpflücker und die Verkaufsstände neben den Straßen sprießen nur so heraus. Jetzt ist es auch für mich Zeit, mich den Erdbeeren zu widmen! Als ersten Streich gibt’s frische Erdbeer-Minz-Schnitten, die man mit etwas mehr Aufwand in eine leckereWeiterlesen…