Topfennockerl mit Erdbeersauce

Mache mögen „süße Mittagessen“ ja nicht besonders – zu dieser Gruppe gehöre ich überraschenderweise nicht. Germknödel, Topfenpalatschinken, oder eben Topfennockerl: ich liebe sie!

Zurückkommend auf die bereits zitierten 5 kg Erdbeeren 😉 gabs an dem besagten Tag also auch noch Erdbeersauce mit Topfennockerl – nach einem bewährten Rezept aus dem, wie ich finde, genialsten Kochbuch: Mein erstes Kochbuch ( Anna Müller, Olga Walser 1970)

Beginnen wir mit dem Leichtesten, der Erdbeersauce:
Erdbeeren
2 EL Zucker
ein Spritzer Zitronensaft
etwas feingeschnittener Ananassalbei (oder Minze)

Alles erhitzen und zerstampfen (oder pürieren). Fertig!

Für die Topfennockerl (für 2 Personen) benötigt man:
250 g Topfen
1 EL Grieß
1 EL Brösel
1 EL Mehl
1 Ei
1 Prise Salz

Den Topfen mit Brösel und Grieß verrühren und etwa eine halbe Stunde quellen lassen. Danach gibt man das Ei, Mehl und etwas Salz hinzu.

Mit 2 Löffel lassen sich die Nockerl leicht formen, die man in kochendem Salzwasser ziehen lässt, bis sie an der Oberfläche schwimmen (ca. 6 Minuten).

Die Nockerl schwenkt man noch in Butterbrösel, dann sind sie fertig zum Servieren.

(Butterbrösel: Man lässt Butter und Zucker in einer Pfanne schmelzen, gibt Brösel dazu und rührt das Ganze, bis es goldbraun angeröstet ist.)
Irene

>> Rezept herunterladen

Teile den Artikel gerne in deinem Netzwerk!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.