Liebster Award

Caro und Tobi von foodwerk.ch haben Gustostückerl für den „Liebster Award“ nominiert!

Danke – das freut mich voll! – ist es doch, echt ein großes Lob für mein kleines Projekt. 🙂

Gerne stelle ich mich also euren Fragen, die gar nicht so leicht zu beantworten waren… (va nicht in „nicht so vielen“ Worten *g*)

1. Wie seid ihr zum bloggen gekommen? 

Gustostückerl gibt es jetzt seit knapp einem halben Jahr und war eher eine spontane Aktion, da ich über Weihnachten irre viel gebacken (aber nicht fotografiert – g’scheit!) hatte. Fotografieren ist seit etwa 2 Jahren ein Hobby von mir und im Grunde schreibe ich auch total gerne – und irgendwann hatte ich dann die Idee, selbst einen Back-Blog zu machen.
In der Vergangenheit hatte ich immer wieder mal einen Reiseblog, um die Familie und Freunde über meine Auslandserlebnisse auf dem Laufenden zu halten, daher war mir das Bloggen an sich nicht fremd – und es hat Spaß gemacht, wieder zu beginnen.

2. Wieviel Zeit nimmt die Pflege eures Blogs in Anspruch?

Ich schaue, dass ich, neben Arbeit und Haus, jede Woche einen Blogpost zustande bekomme. Ist nicht ganz einfach, die Zeit, die ich dafür benötige zu beziffern – ein paar Stunden werden es wohl schon sein, mehr lässt meine Zeit aber auch leider nicht zu. Das Einrichten von Gustostückerl hat schon ein paar Tage in Anspruch genommen, da ich mich in die html-Programmierung ziemlich reintigern musste, bis alles so war, wie ich es wollte.

3. Welches ist dein Lieblingsrezept? (gerne mit Link)

Keine leichte Frage – da sie mich zu Backen gebracht haben, muss ich hier wohl die Macarons nennen 🙂

4. Wichtig im Leben ist dir…?

Familie und Freunde. Ich bin ein ziemlicher Familienmensch und „Sozial-Junky“. Ich brauche einfach den Austausch und Interaktion mit anderen Menschen und den Rückhalt der Familie.

5. Welches ist dein grösster Traum?

Ich bin ja von Natur aus Realist – wenn ich aber Träumen darf, würde ich die Juristerei an den Nagel hängen und ein kleines, gemütliches Kaffee aufmachen, in dem ich Selbstgebackenes anbieten würde.

6. Was möchtest du dir gerne abgewöhnen?

Hmm… gute Frage. „Klassische Laster“ (rauchen, etc.) habe ich nicht. Eigentlich bin ich ganz zufrieden mit mir 😉 Etwas mehr Sportlichkeit könnte ich mir angewöhnen…

7. Bei was kannst du unmöglich wiederstehen?

Einem guten Buch!

8. Ein No-go für dich ist?

Klingt pathetisch, aber Illoyalität und Opportunismus gehen für mich gar nicht  – da ich selbst ein ziemlich ehrlicher – und wie meine Mutter sagen würde: undiplomatischer – Mensch bin, komme ich mit sowas nur schwer klar.

9. Welche Fehler darf ein Blogger niemals machen?

Auch wen Blogs eine super Plattform für subjektive Meinung und Erfahrung sind, sollte man die (Urheber-)Rechte und Meinungen anderer achten und respektieren.

10. Woher holst du die nötige Inspiration für den Blog?

Ich lese immer wieder gerne andere Blogs, surfe im Internet und lese Backzeitschriften. Die beste Inspiration für Kuchen und Co. finde ich aber (noch) in der Rezeptesammlung meiner Mutter bzw. hat sich mir eine neue Inspirationsquelle aufgetan: die Nachbarschaft und mein Garten 🙂 Ich glaube, der Austausch mit anderen regt meine Back-Kreativität am meisten an.

11. Das wollte ich schon immer mal sagen….

Hier sollte jetzt wohl DAS Statement schlechthin kommen 😉 – was mir an der Stelle aber einfach am Herzen liegt ist „Danke“ zu sagen: Danke für die Nominierung und an alle Gustostückerl-Leser und –„Follower“! Dass mein kleines Projekt so gut ankommt, hätte ich mir nicht gedacht und freut mich irre!

Und so geht’s: Liebster Award
Der Liebster Award dient dem Bekanntmachen neuer noch weitestgehend unbekannter Blogs. Dazu werden Mini-Steckbriefe erstellt, die es dem Leser ermöglichen hinter die Fassade zu schauen und den Blogger besser kennen zu lernen.

Die Regeln:
1. Danke der Person, die dich für den Liebster Award nominiert hat, und verlinke in deinem Artikel auf ihren Blog.
2. Beantworte die 11 Fragen, die dir der Blogger, der dich nominiert hat, stellt
3. Nominiere 5-11 weitere Blogger für den Liebster Award.
4. Stelle eine Liste mit 11 Fragen für deine nominierten Blogger zusammen.
5. Schreibe diese Regeln in deinen Liebster Award Blog-Artikel.
6. Informiere deine nominierten Blogger über den Blog-Artikel.

Meine Nominierungen:
Die Auswahl ist wirklich irre schwer, gibt es doch inzwischen ganz viele tolle (Food-)Blogs. Aus diesem Grund habe ich – als Österreicherin – mir auch ein paar österreichische Blogs herausgesucht:

Julia von Julia Bakes!
Judith von Juxi’s Bakery

Fräulein Midsommar 
Mimi von Mimis Foodblog
Natascha von Das Küchengeflüster
das Backdirndl
Katja von Stilettos & Sprouts
Kevin von Law of Baking, noch ein backender Jurist

Meine Fragen:

  1. Was möchtest du mit deinem Blog erreichen? Oder anders gefragt: Aus welchem Grund hast du deinen Blog begonnen und wo soll die Reise hingehen?
  2. Was war der wertvollste Tipp, den du als Blogger bekommen hast bzw. welchen Tipp würdest du anderen Bloggern mit auf den Weg geben?
  3. Was muss ein Blog haben, damit er dich interessiert? Wie muss er gestaltet sein, dass er dich anspricht?
  4. Wo und wie suchst du dir Inspiration?
  5. Gibt es Zutaten, mit denen du gar nichts anzufangen kannst?
  6. Was ist dein absolutes all-time Lieblingsrezept und warum?
  7. Worauf kannst du im Leben nicht verzichten und worauf ganz leicht?
  8. Was ist – neben dem Bloggen – deine liebste Freizeitbeschäftigung?
  9. Was ist das letzte Buch, das dich begeistert hat – und warum?
  10. Wenn du in deinem Leben nur noch dreimal verreisen dürftest, wohin würde die Reise gehen (und warum gerade dorthin)?
  11. Das müsst ihr unbedingt noch von mir wissen…
Liebe Grüße,

Irene

Teile den Artikel gerne in deinem Netzwerk!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.