Proben-Kuchen oder Mandel-Ribisel-Kuchen mit Zitronenthymian

Ein Proben-Kuchen ist ein Kuchen, den man in eine Chorprobe mitnimmt – zum Beispiel.
Er wird aber auch ganz schnell zum (Kost-)Proben-Kuchen für die liebe Nachbarschaft, die offensichtlich den richtigen Kuchen-Riecher hat und zum passenden Zeitpunkt am Gartenzaun erscheint 😉
Zum Glück gab’s gleich ein ganzes Blech Ribiselkuchen – ausreichend für die lieben Nachbarn UND die Chorkollegen!
War überhaupt lustig gestern, quasi Kuchenralley durch die Nachbar’s Gärten. Vielleicht sollte ich eine neue Rubrik starten „Nachbars Gustostückerl“ oder so… Mal sehen – ich mache mich auf jeden Fall mal auf Rezeptejagd 🙂
Zurück zum Ribisel-Kuchen, um den’s ja hier eigentlich geht: Endlich mal ein neues Rezept, war mein erster Gedanke (Danke „Sweet Dreams“), wollte ich doch gerade nicht die bei uns sehr verbreiteten Ribisel-Baiser-Schnitten machen. (Die kommen aber sicher in den nächsten Tagen noch!) Da unser Kräutergarten momentan zudem am üppigsten gedeiht fand ich die Kombi mit dem Thymian unglaublich
verlockend …
Aber probiert selbst!

Irene


Zutaten:
400 g Ribisel (schwarze und rote)
2 EL Zitronenthymian
Schale einer großen Zitrone
200 g Zucker
200 g weiche Butter
6 Eier (M)
200 g Mehl
400 g geriebene Mandeln
1/2 Pkg. Backpulver
Pinienkerne nach Gefühl

und so geht’s:

Zur Vorbereitung zupft man die Thymianblätter von den Zweigen und reibt die Schale der Zitrone ab. Die Hälfte der Schale etwa wird mit 50 g Zucker und den Thymianblättern verrührt und auf einem Teller zum trocknen zur Seite gestellt.
Die Butter, übrige Zitronenschale und der restliche Zucker (150g – ich nehme auch immer etwas Vanillezucker dazu) werden cremig aufgeschlagen und dann nach und nach die Eier eingeschlagen.
Anschließend Mehl, Backpulver und Mandeln einrühren und den Rührteig auf ein Backblech aufstreichen. Die Ribisel darauf verteilen und die Pinienkerne darüberstreuen.
Der Kuchen wird bei 160°C Umluft etwa 30 Minuten gebacken.
Nach dem Backen bestreut man den Kuchen noch mit der
Zitronen-Thymian-Zucker-Mischung und lässt den Kuchen noch etwas
auskühlen, bevor er fertig zum Servieren ist.

>> Rezept als .pdf herunterladen

Teile den Artikel gerne in deinem Netzwerk!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.