Journée internationale du macaron!

An jedem Tag im Jahr wird irgendein internationaler Tag des irgendwas gefeiert. Seit 2005 ist der 20. März der journée internationale du macaron, welches auf Initiative von Pierre Hermé,  französischer Konditor und Erneuerer der Macarons (die ihm immer zu süß waren, weshalb er die Rezeptur veränderte), als Frühlingsfest der Konditoren ins Leben gerufen wurde. 
Obwohl keine ausgebildete Konditorin – den internationalen Tag der Macarons feiere ich als erklärter Macarons-Fan einfach mit. Aus diesem Grund gibt’s „schon wieder“ Macarons für euch – da die süßen Teile aber so vielfältig sind, hält sich mein schlechtes Gewissen aber in Grenzen 😉 
Meine liebste Geschmacksrichtung habe ich euch nämlich noch gar nicht vorgestellt: Pfefferminze! Wer After Eight nicht so gerne mag, wird vermutlich auch mit dieser Kreation zu kämpfen haben. Die Erfahrung hat aber gezeigt, dass es sich schon um eine besonders klasse Variation handelt. Ich glaube, von den vielen verschiedenen Geschmacksrichtungen, die ich euch auf Gustostückerl schon vorgestellt habe, habe ich diese mit Abstand am öftesten gebacken. 
Aber probiert einfach selbst!
Ich wünsche euch einen wunderschönen journée internationale du macaron!

Irene


Zutaten & Anleitung:

Die Macarons-Schalen werden wie im >> Macarons-Grundrezept beschrieben zubereitet und grün eingefärbt. 
Für die Füllung benötigt man:
100 g  Zartbitterkuvertüre
100 ml Schlagobers
5-6 Tropfen Minzöl (Ätherisches Öl aus der Apotheke)
Die Schokolade fein zerkleinern und mit dem erhitzten Schlagobers übergießen. Durch den warmen Obers schmilzt die Schokolade, die man mit dem Schneebesen noch glatt rührt. Das Minzöl einrühren – da das Öl sehr intensiv ist, bitte darauf achten, dass es dem persönlichen Geschmack noch angenehm ist!

Die Ganache etwa 20 Minuten kühl stellen und dann mit dem Spritzbeutel in die Macaronshälften füllen. 


>> Rezept zum Herunterladen

Teile den Artikel gerne in deinem Netzwerk!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.