fast food …

Momentan bin ich leider kaum zu Hause und so bleibt der Backofen im Moment im Moment eher kalt.

Essen muss der Mensch aber immer – daher habe ich heute nochmal ein herzhaftes Gustostückerl für euch: Spaghetti al Bacio

Ein wunderbar schnelles Nudelgericht mir frischen Kräutern, Tomaten und Mozzarella! Ich persönlich bin einfach ein großer Fan dieser Kombi und gerade jetzt, wo es wieder schmackhafte Tomaten und frische Kräuter gibt, steht die Pasta ziemlich oft auf meinem Speiseplan. Neben dem tollen Geschmack hat sie nämlich noch einen entscheidenden Vorteil: sie geht ruck-zuck!

Obwohl man zu Pasta am Abend ja unterschiedliche Ansichten haben kann (und ich Kohlehydrate ja auch meistens abends weg lasse) – nach einem Tag im Büro ohne ordentlichem Mittagessen und mit wenig Lust noch großartig aufzukochen ist dieses Rezept einfach ein Highlight – 10 Minuten und dem „Hungergrant“ (schuldig im Sinne der Anklage – aus diesem Grund ist auch eines der wenigen Bilder, die wir bereits im Haus hängen haben folgender Spruch: „I’m sorry for what I said when i was hungry“ – hängt in der Küche, wie ihr euch vorstellen könnt… ) ist der Garaus gemacht! 🙂

Ich wünsche euch ein wunderschönes langes Wochenende!

Irene

Zutaten:
Spaghetti
Mozzarella
Tomaten
Zwiebel
Basilikum
Oregano
Petersilie
etwas Speisestärke

und so gehts:

Spaghetti nach Anleitung kochen.
für die Sauce schneidet man erstmal alle Zutaten klein und schwitzt zuerst die Zwiebel in heißem Öl an. Anschließend gibt man die Tomaten hinzu und lässt diese im eigenen Saft dünsten, bis sie eine saucige Konsistenz haben. (Wer keine Tomatenschalen mag kann diese entweder vorher abschälen oder die Tomatensauce pürieren.) Ich persönlich mag es ganz gern, wenn noch Tomatenstücke erkennbar sind.
Die fertiggekochten Nudeln gibt man dann mit dem gewürfelten Mozzarella und den Kräutern in die Pfanne und vermischt alles gut. Durch die Hitze der Sauce beginnt der Mozzarella zu schmelzen!

>> Rezept zum Herunterladen

Teile den Artikel gerne in deinem Netzwerk!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.