Karotten-Rosen – zuckerfrei naschen!

Zuckerfreie Mehlspeise? Wie das denn? Keine Sorge, ich verkaufe euch kein Brot als Kuchen… 🙂
Es ist ja nicht unbekannt, dass ich lieber unsüße Sachen mag. Das hängt nicht unbedingt mit einer besonderen Achtsamkeit im Hinblick auf Zucker und Gesundes im Allgemeinen zusammen, sondern ist eher eine Geschmackslaune – über die ich mich aber überhaupt nicht beklagen möchte, da ich leider nicht mit einer „Ich kann alles essen und nehme nicht zu“-Figur gesegnet bin. 
Meine liebe Nachbarin hat mir das geniale Rezept vermacht. Karottenmuffins – oder in meinem Fall in Karotten-Rosen – quasi ohne Zucker (ok, im Joghurt ist wohl ein wenig drin und ich muss zugeben, ich habe dann doch noch ein etwas Vanillezucker hinzugefügt, weil ich den lieben Ehemann nicht ganz schockieren wollte ;-)). 
Ein Rezept, das nicht nur superschnell geht (alles zusammen, umrühren, backen, genießen), sondern auch noch als gesund durchgeht UND lecker schmeckt! (Dass gesund und köstlich nicht immer Hand in Hand gehen ist ja leider eine Tatsache.)

Durch den ganz geringen Zuckereinsatz, den man auch auf 0 reduzieren kann, indem man statt dem Vanillejoghurt Naturjoghurt nimmt, ist diese Nascherei auch perfekt für Kinder und Figurbewusste geeignet! 😀

Gesundes Naschen, Irene



Zutaten:

80 ml Rapsöl
200 g Karotten, gerieben
150 g Mehl
1/2 Pkg. Backpulver
1 Prise Salz
1/4 TL Zimt
2 Eier
150 g Vanillejoghurt
(2 TL Vanillezucker)

und so gehts:

Es kann so einfach sein: alle Zutaten in einer Schüssel mit dem Löffel vermischen, in die gewünschte Form füllen und bei 180°C etwa 30 bis 35 Minuten backen. 
Ohne die Beigabe von Zucker ist der Kuchen wirklich unsüß, wenngleich trotzdem sehr lecker. Wer es lieber etwas süßer hat, gibt noch ein paar TL Zucker – ich habe hier Vanillezucker gewählt – hinzu. 
(Sofern man sich für eine große Gugelhupfform entscheidet, wird die Backdauer etwas länger sein – einfach mit einer Stricknadel immer mal wieder anstechen um zu sehen, ob der Kuchen schon durchgebacken ist).
Teile den Artikel gerne in deinem Netzwerk!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.