Frohe Weihnachten ­čÄä!

Seit langem wollte ich mal wieder etwas mit Marzipan zaubern und in welche Zeit des Jahres passt Marzipan besser als zu Weihnachten? 
(… wenn man es nicht zu Marzipanschweinchen verarbeiten m├Âchte – dann w├Ąre nat├╝rlich Silvester der passendere Anlass ­čśë)
Daher habe ich eine festliche Gew├╝rztorte f├╝r euch kreiert! 
Feines Marzipan trifft Schokolade, winterliche Gew├╝rze und fruchtiges Orangenaroma. 
F├╝r alle, die so wie ich Orangenmarmelade aufgrund des bitteren Eigengeschmacks nicht m├Âgen , empfiehlt es sich, die Marmelade aus filetieren Orangen selbst zu kochen. Da man die Schale entfernt kommen auch keine Bitterstoffe in die Marmelade. (Das Rezept reiche ich im neuen Jahr nach ­čśŐ)
Die weihnachtliche Stimmung (ok – die Torte ist etwas 80ies geworden, aber mir gef├Ąllts!) schaffen Dekosterne aus Marzipan, f├╝r die ich Lebensmittelglitzer verwendet habe. Wer Gustost├╝ckerl kennt, wei├č ja, dass „chi chi“ bei meinen Kreationen eher selten ist – aber zur festlichen Stimmung hat sich das Goldpuder perfekt angeboten und  ein bisschen GlitzerÔťĘgeht au├čerdem immer! 
Mit diesem weihnachtlichen Rezept verabschiede ich mich in die Feiertage und w├╝nsche euch allen ein sch├Ânes, besinnliches Weihnachtsfest im Kreise eurer Lieben und erholsame Feiertage!

Alles Liebe,
Irene


Zutaten:

170 g Mehl
7 Eier
90 g Waln├╝sse
120 g Zucker
80 g dunkle Schokolade
2 EL Kakaopulver
5 EL ├ľl

1/2 Backpulver
Orangenzesten
Zimt (gemahlen)
Cardamom (gemahlen)
Nelken (gemahlen)

Marzipan
Orangenmarmelade

200 g dunkle Kuvert├╝re
350 ml Obers

Zimt, Cardamom & Nelken (gemahlen)

und so gehts:

F├╝r den Tortenboden trennt man zuerst Eier und schl├Ągt das Eiwei├č zu Eischnee. Dotter und Zucker werden mit den Zesten schaumig aufgeschlagen und das ├ľl langsam zugegeben. 

Mehl, Gew├╝rze, Backpulver, N├╝sse und Schokolade sowie Kakao werden in einer Sch├╝ssel vermischt. 
Anschlie├čend hebt man nacheinander Eischnee sowie das Mehl-N├╝sse-etc-Gemisch unter. 
Der Teig wird bei 180┬░C Umluft etwa 40 Minuten gebacken.
W├Ąhrend der Tortenboden ausk├╝hlt, kann man die Marzipanschicht vorbereiten, dabei wird das Marzipan etwa 5 mm dick ausgerollt – damit das Marzipan nicht an der Arbeitsfl├Ąche kleben bleibt, empfiehlt es sich, etwas Staubzucker als Untergrund zu verwenden. Aus dem Marzipan schneidet man eine Tortenformgro├če Scheibe aus. 
Weiters kann gleich das Schokoobers vorbereitet werden: daf├╝r wird die Schokolade (geraspelt) mit etwas Obers geschmolzen und k├╝hl gestellt. W├Ąhrend die Schokolade ├╝berk├╝hlt, wird das restliche Schlagobers aufgeschlagen, wobei ich empfehle das Obers nicht ganz zu steif zu schlagen. 
Die auf Zimmertemperatur abgek├╝hlte Schokoladecreme kann nun vorsichtig mit den Gew├╝rzen unter das Schlagobers gehoben werden. 
Tipp: sofern man beim Tortenboden mit den Gew├╝rzen vorsichtig ist, kann man in diesem Schritt die n├Âtige W├╝rze in die Torte bringen.
Nach dem ├ťberk├╝hlen schneidet man den Tortenboden 2mal auseinander. 
Auf den untersten Tortenboden verstreicht man gro├čz├╝gig Orangenmarmelade, legt die Marzipanscheibe drauf und streicht nochmal Orangemarmelade auf, bevor man den 2. Tortenboden aufsetzt. 
Auf den 2. Tortenboden verteilt man nun etwa die H├Ąlfte des Schokoobers und setzt den 3. Tortenboden auf. 
Mit dem restlichen Schokoobers wird die Torte eingestrichen und ├╝ber Nacht k├╝hl gestellt. 

Dekoration: Ich habe aus dem restlichen Marzipan noch Sterne ausgestochen, denen ich mit goldenem Lebensmittelpuder den weihnachtlichen Touch verliehen habe. Diesen tr├Ągt man einfach mit einem Haarpinsel auf die Sterne auf… 


Teile den Artikel gerne in deinem Netzwerk!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.