Dienstag, 10. Juli 2018

L'amore è... Cantuccini


Vor einigen Monaten wurde ich von Freunden gefragt, ob ich zu ihrer Hochzeit nicht eine Gustostückerl-Bar" machen würde. So richtig lange habe ich nicht überlegt, wenn ich ehrlich bin, reizte mich doch die Herausforderung!

Die Gustostückerl-Bar sollte eher eine Candybar und keine Kuchenbar werden, daher habe ich doch einige Zeit Ideen gewälzt, verworfen, probiert und überlegt. Obwohl unsere Freunde natürlich meinten, ich solle machen, was ich möchte und der Rest würde gekauft, kam das für mich nicht in Frage! Wenn Gustostückerl drauf steht, muss selbstverständlich auch Gustostückerl drin sein! (... hin und wieder habe ich schon auch "du spinnst" aus meinem Umfeld gehört ... aber tja, so bin ich! 😁)

Da die Köstlichkeiten aber neben einem (inzwischen sehr aufgeweckten) Kleinkind fabriziert werden mussten, waren neben dem Geschmack auch das einfache Handling sowie eine gewisse Haltbarkeit wichtig. Ich konnte ja nicht alles 2 Tage vorher machen 😉

Am vergangenen Sonntag war es dann endlich so weit: Die Gustostückerl wurden ins - doch etwas entfernte - Burgenland gekarrt und sind zum Glück sehr gut angekommen! 

Wenn ich ehrlich bin, bin ich trotzdem froh, dass es geschafft ist! In den nächsten Wochen lautet das Motto hier also "D

Die Candybar startet also mit:
"L'amore è ... Cantuccini 💞

Das Rezept habe ich von meiner Schwiegermutter* und neben dem super Geschmack und der Tatsache, dass mein Mann die Dinger liebt, sprach auch die gute Haltbarkeit dafür, diese Cantuccini den Hochzeitsgästen anzubieten. 
Von den 2 großen Keksdosen (ich habe die doppelte Menge gemacht) ist nicht so viel übrig geblieben!

Also: ran an den Herd, Liebe zum Kaffee backen! 😊

Liebe Grüße, Irene