Nussgugelhupf – Mit GeNuss in die kalte Jahreszeit

Ihr wisst, ich liebe (leichte) Obstkuchen. Schokokuchen sind so unbedingt ja nicht meines. Der Nussgugelhupf, mit dem ich in den Kuchen-Herbst starte, könnte allerdings eine der berühmten Ausnahmen sein!

Sobald es kein frisches Obst mehr gibt, wird im Hause Gustostückerl ja gerne auf Schoko- oder Nuss- oder Schoko-Nusskuchen ausgewichen. Ich backe einfach gerne mit saisonalen Zutaten. (Daher ist das Obstfach im Tiefkühler immer den ganzen Winter lang voll, obwohl ich im Sommer soviel für die kalte Jahreszeit vorbereitet habe – mal sehen, ob ich’s noch lerne… )

Heute also Nussgugelhupf mit Nugattopping – genau genommen Walnussgugelhupf!

Nüsse gibt es ja unheimlich viele und eigentlich habe ich noch viel zu wenige zu Gustostückerl verbacken. Klar, Mandeln habe ich immer zu Hause und die kommen auch oft zum Backeinsatz. Aber sonst?

Seit zwei Jahren hole ich mir von meinen Eltern oft Walnüsse und seither sind die auch mal mit von der Kuchenpartie – so wie hier, im Nussgugelhupf mit Nougattopping.

Meine Eltern haben einen riesigen Walnussbaum im Garten. Nicht nur die Nüsse, die er glücklicherweise trägt, sind herrlich – der Baum bietet auch super Schatten für gemütliche Sommerfeste, war früher ein super Kletterbaum für uns und hat auch noch den perfekten Ast, für die Schaukel der Madame.

Nussgugelhupf
Nussgugelhupf

Aufgrund der vielen Vorzüge des Walnussbaumes haben wir uns auch einen in den Garten gepflanzt. Naja, ein kleines Bäumchen halt, das mehr schlecht als recht wächst – Nussernte bislang Fehlanzeige! Aber über ein kleines Schattenfleckchen konnten wir uns diesen Sommer schon freuen. So ein Nussbaum lehrt einen wohl Geduld!

Geduld braucht man beim Nussgugelhupf allerdings nicht besonders. Wie ein wahres Gustostückerl ist er schnell zusammengemischt und – möglicherweise – noch schneller wieder verputzt!

Gutes Gelingen – eure Irene

Nussgugelhupf

von Gustostückerl
Nussiger Genuß
Zubereitung30 Min.
Backzeit45 Min.
Gesamt1 Std. 15 Min.
Gericht: Gugelhupf, Kuchen
Land & Region: Österreich
Stichwort: Guglhupf, Nussig
Portionen: 16 Stück

Zutaten

  • 100 g Butter zimmerwarm
  • 150 g Zucker etwas Vanille(zucker)
  • 3 Eier
  • 1/4 l Milch
  • 1 Schuß Rum optional
  • 150 g Mehl
  • 1/2 Pkg Backpulver
  • 200 g Walnüsse
  • 3 EL Nugatcreme
  • 100 ml Obers ungefähr

Anleitungen

  • Zur Vorbereitung: Nüsse, Mehl und Backpulver kann ich 1 Schüssel abgewogen werden.
  • Die zimmerwarme Butter wird mit dem Zucker schaumig aufgeschlagen.
  • Nun gibt man nach und nach die Eier hinzu – schön schaumig weiterschlagen!
  • Mehl, Backpulver und Nüsse werden nun abwechseln mit der Milch unter ständigem Rühren (auf niedrigster Stufe) untergehoben. (Ein Schuß Rum kann hinzu – muss aber nicht!)
  • In der vorbereiteten (gefettet und mit Brösel ausgestaubt) Gugelhupfform wird der Kuchen nun 45 Minuten bei 160°C Umluft gebacken.
  • Für die Creme habe ich ein wenig experimentiert: Ich habe Nugatcreme mit etwas Obers aufgeschmolzen, bis die Konsistenz jene einer Kuchenglasur hatte. Noch ein paar geriebene Nüsse drauf – fertig!

Was sind eure liebsten Nussrezepte? Teilt sie gerne in einem Kommentar!
Ihr sucht noch andere Nussrezepte? Wie wäre es mit einem köstlichen Nusskranz oder einer Kürbis-Nusstorte?

Teile den Artikel gerne in deinem Netzwerk!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating