Mit Muße ins neue Jahr: Mandelmousse mit Zwetschkenröster

Bei uns wird der Jahreswechsel diesesmal eher ruhig ausfallen – also noch ruhiger als die letzten Jahre ohnehin schon!

Große Party war ja schon länger nicht mehr – eher Kindersilvester mit ganz, ganz lieben Freunden, gemütlichem Essen,köstlichen Desserts (wie bspw. diesem Mandelmousse ;-)), Spielen und Spaß!

Dass auch dieses gemütliche Zusammensein dieses Jahr ausfallen muss, tut mir persönlich schon ziemlich weh! Freunde und Familie sind in diesem sehr speziellen Jahr schon ziemlich kurz gekommen und was so lange mit der „Durchhalteparole“ zu schaffen war, wird uns hier nun auf den (hoffentlich) letzten Metern doch ein wenig schwer!

Das Weihnachtsfest im Kreise der Familie war da – dank unmittelbarer Testung – schon eine willkommene Abwechslung vom ständigen „Abstandhalten“. So gut es tat – es hat auch aufgezeigt, dass inzwischen echt was fehlt!

Dass Silvester hier in Österreich nun auch ohne Ausnahmegenehmigungen vom Lockdown umfasst ist, ist zwar aufgrund der Situation für uns total nachvollziehbar, aber – so ehrlich müssen wir sein – schöner wäre es anders!

ABER – auch das wird uns den letzten Abend des Jahres natürlich nicht vermiesen! Er wird dieses Mal einfach anders stattfinden!

Statt Raclette werden wir diesmal einem Fondue frönen. Ich bin ja schon sehr gespannt, was die kleine Madame zu dieser Art des Essens sagt… entgegenkommen könnte es ihr ja!

Und – als großen Programmpunkt haben wir entschieden, dass es hier endlich Zeit für Frozen II wird. Die Madame ist ja voll im Anna & Elsa-Fieber! Den ersten Teil haben wir am Stefanitag gesehen – der erste richtig lange Film!

Also dieses Jahr Silvester einmal ganz anders. Mit Muße und Ruhe, nur als Familie!

Da ich Mousse-Desserts ja liebe, habe ich schon für letztes Jahr dieses wunderbare Mandelmousse kreiert – vielleicht findet es ja dieses Jahr den Weg auf eure Silvestertafel! – Wie sieht dieses heuer aus? Teilt es doch mit uns in den Kommentaren.

Ich wünsche uns allen einen geruhsamen und vor allem gesunden Jahreswechsel und hoffe ganz stark auf ein positives Jahr 2021!

Mandelmousse mit Zwetschkenröster

von Gustostückerl
Dessert
Zubereitung30 Min.
Backzeit1 Std.
Gesamt3 Stdn.
Gericht: Dessert
Stichwort: Festtag, leicht, Mandeln, Mousse, Schokolade, Silvester
Portionen: 10 Portionen

Zutaten

Mandelmousse

  • 250 g Quimiq classic
  • 250 ml Obers
  • 50 g weiße Kuvertüre
  • 40 g Rohmarzipan
  • 25 g Mandeln fein gerieben
  • 2 EL Staubzucker
  • 1 Prise Vanillepulver

Zwetschkenröster

  • 300 g Zwetschken
  • 1 Zweig Rosmarin
  • 2-3 EL brauner Zucker
  • etwas Zitronensaft
  • 2 Blatt Gelatine

Anleitungen

Mandelmousse

  • Zuerst wird das Obers mit den feingeriebenen Mandeln und einer Prise Vanillepulver einmal aufgekocht.
    Das Obers dann gut auskühlen lassen!
  • Nun wird die Kuvertüre mit dem Messer kleingehackt und über dem Wasserbad geschmolzen. Dabei lass ich das Wasser einmal hochkochen, nehme dann den Topf vom Herd und setze dann erst die Schüssel auf. Dadurch wird der Schokolade nicht zu heiß.
    Die Kuvertüre lässt man leicht überkühlen.
  • Während das Obers aus- und die Kuvertüre überkühlt, wird das Quimiq mit 1-2 EL Staubzucker mit dem Handrührgerät glattgerührt.
  • Ist die Kuvertüre überkühlt, rührt man sie in die Quimiqmasse ein.
  • Das Rohmarzipan wird mit etwa 3 EL des Obers ebenfalls über dem Wasserbad geschmolzen und in die Quimiq-Masse eingerührt.
  • Ist das Obers gut – auf zimmertemperatur oder kälter – abgekühlt, kann man es mit dem Handrührer aufschlagen. (Achtung auch hier, dass man es nicht überschlägt!)
  • Das Mandelobers wird nun mit dem Schneebesen unter die Quimiqmasse gehoben.
  • Das Mouse kann so auch ohne Zwetschkenröster genossen werden. Es empfiehlt sich, das Mousse einige Stunden kaltzustellen, bevor es serviert wird.

Zwetschkenröster

  • Man lässt 1 – 2 gehäufte Löffel braunen Zucker in einer Pfanne (mit etwas Butter) karamelisieren.
  • Dann gibt man die Zwetschkenhälften hinzu (ich habe angetaute TK-Zwetschken genommen). Da TK-Zwetschken ohnehin viel Flüssigkeit verlieren, benötigt man nur ganz wenig extra Wasser!
  • Mit etwas Zitronensaft wird der Röster nun auf mittlerer Hitze gekocht. Dabei kann man für eine feine Geschmacksnote einen Zweig Rosmarin mitkochen lassen.
  • Ist der Röster fertiggekocht, kann man ihn noch mit Zucker, Zimt etc. abschmecken.
  • Als Begleitung für die Mousse habe ich 250 ml Zwetschenröster püriert und 2 Blatt darin verrührt.

Dessert zusammenstellen

  • Mandelmousse und Zwetschkenröster nun abwechselnd in ein Glas schichten. Das Dessert mit Mandelsplittern, Schokolade oder Zwetschken garnieren.
    Es empfiehlt sich, das Dessert einige Stunden kühlen und "anziehen" zu lassen.

Ihr habt noch Lebkuchen von Weihnachten über und seid zudem noch auf der Suche nach einer leckeren Dessertidee? Probiert doch mal dieses köstliche Lebkuchen-Tiramisu!

Teile den Artikel gerne in deinem Netzwerk!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating