Weihnachtsbäckerei: Marzipanbögen

Wer Gustostückerl verfolgt, weiß – hier gibt’s jetzt hauptsächlich die Keksausbeute vom Vorjahr zu sehen, da ich immer sehr spät im Advent mit der Keksbäckerei beginne. Letztes Jahr stand unter dem inoffiziellen Motto Marzipan und diese Marzipanbögen waren einer der geheimen Favoriten!

Auch dieses Jahr bin ich wieder spät dran. Irgendwie bin ich unschlüssig, ob ich wirklich soviele Kekse machen sollte, ist doch ungewiss, ob und wie man Besuche machen kann/darf/soll und wer dann die Köstlichkeiten isst. Alles ist irgendwie ein wenig ungewiss aktuell.

Aber die Weihnachtslaune lassen wir uns deswegen noch lange nicht vermiesen und auch der Gustostückerl-Backofen wir demnächst für die Weihnachtsvorbereitungen in Betrieb genommen – so ganz ohne Keksebacken kommen wir dann natürlich doch nicht aus!

… und Ideen hab ich ja genug im Kopf, bzw. machen sich auch die Köstlichkeiten aus dem letzten Jahr, wie diese Marzipanbögen, nicht von selbst! Und, dass die sich wieder am Keksteller finden müssen, wurde schon angemeldet. Ein Glück, dass sie auch noch suuuuuperschnell gemacht sind!

Schöne Kekszeit, Irene

Marzipanbögen

Marzipanbögen

von Gustostückerl
Ruck-Zuck-Kekse
Backzeit15 Min.
Gesamt2 Stdn.
Gericht: Kaffeegebäck, Kekse, Teegebäck
Land & Region: Österreich
Stichwort: Advent, einfach, Kekse, Mandeln, Marzipan, Plätzchen, schnell, Weihnachen
Portionen: 40 Stück

Zutaten

  • 500 g Marzipanrohmasse
  • 150 g Zucker
  • 3 Eiweiß
  • 1 Prise Salz
  • 200 g Mandeln gehobelt

Anleitungen

  • Die Marzipanrohmasse mit den Eiweißen, Zucker und einer Prise Salz zu einer sehr weichen, glatten Masse verrühren.
  • Die Mandeln auf einem Teller oder einer Platte verteilen.
  • Die Marzipanmasse nun in einen Spritzbeutel mit großer Lochtülle füllen.
  • Auf die Mandeln nun – abhängig von der gewünschten Größe der Bögen – 5 bis 10 cm lange Stränge der Marzipanmasse aufspritzen.
  • Diese in den Mandeln rollen und zu Bögen formen.
  • Die Bögen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und – wenn das Blech voll ist – bei 160°C Umluft 10 bis 15 Minuten goldbraun backen.

Ihr seid noch auf der Suche nach Keks-Inspiration? Schaut doch mal in der Rubrik „Kekse„!

Teile den Artikel gerne in deinem Netzwerk!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating