Manchmal muss es schnell gehen: Brownies

Aus der „Not“ geboren, sind sie inzwischen meine Geheimwaffe: Brownies mit Avocado!

Brownies

Wer kennt es nicht – gefühlt kommt momentan jeder mit irgendwelchen Unverträglichkeiten ums Eck. Ich nehme mich da selbst gar nicht aus – also bitte nicht falsch verstehen!

Seit einiger Zeit beobachte ich zB, dass ich Milch(produkte) nicht so 100%ig vertrage, bzw. dass es mir insgesamt besser geht, wenn ich zB meinen Milchkaffee mit Hafer- statt mit Kuhmilch trinke. Schleichend nimmt mein Milchkonsum also ab, die Hafermilch wird auch in der Küche immer mehr eingesetzt und es gibt tatsächlich inzwischen schon Zeiten, da ist einfach keine (Kuh)Milch im Kühlschrank. (Gut, Milchreis geht für mich immer noch nicht mit Milchalternativen – aber ich finde, das darf auch so sein.)

So – zurück zu den Hauptakteuren, den Brownies! Was die mit Milch zu tun haben? Nichts – wörtlich nichts, weil sie nämlich frei von Milchprodukten sind.

Zusammengekommen sind die Brownies und ich noch vor meiner Hafermilch-Zeit, als Freunde von uns (die ich trotzdemsehr gerne einlade, übrigens! ;-)) mit ihrer Milchprodukte-Unverträglichkeit ums Eck kamen. Eines Sommertags musste ich feststellen, dass mein Kuchenrepertoire tatsächlich recht Milch-lastig ist und so habe ich mal klassisch gegoogelt. Die Suchmaschine bietet viel Inspiration und das Ergebnis sind eben diese Ruck-Zuck Brownies mit Avocado.

Die Brownies sind nicht nur ruck-zuck gemacht, sondern mindestens ebenso schnell wieder weg, wie die Praxis schon mehrfach gezeigt hat!

Brownies

Brownies

von Gustostückerl
Saftige Brownies, ohne Milchprodukte
Zubereitung15 Min.
Backzeit25 Min.
Gesamt40 Min.
Gericht: Kaffeegebäck, Kuchen
Land & Region: Österreich
Stichwort: Avocado, Brownie, ohne Butter, ohne Milch, schnelle Küche

Zutaten

  • 2 Avocados reif
  • 4 Eier
  • 80 g Mehl
  • 50 g Kakaopulver
  • 60 g Zucker alternativ: 140 g
  • 4 EL Dattelsüße Pulver
  • 1/2 TL Vanillepulver
  • 1 TL Backpulver
  • 2 EL Karamellsirup
  • Walnüsse optional

Anleitungen

  • Backrohr auf 180°C Umluft vorheizen.
  • Die Avocados werden ausgelöst und mit dem Pürierstab püriert.
  • Die Eier werden in einer Rührschüssel mit dem Mixer schaumig aufgeschlagen.
  • Zucker, Vanillepulver und Dattelsüße hinzugeben und weiter aufschlagen.
  • Die Avocadocreme hinzugeben und weiter mit dem Mixer rühren, sodass sich ein schöner Teig ergibt.
  • Mehl, Backpulver und Kakao vorsichtig in die Masse einrühren. (Kann durchaus mit dem MIxer erfolgen – Achtung: staubt!)
  • Am Schluss noch den Karamellsirup einrühren und den Teig in einer mit Backpapier (ich nehme Butterbrotpapier, weil das Format besser passt) ausgelegte Auflaufform verteilen.
    Optional: Walnüsse darauf verteilen!
  • Die Brownies werden nun 25 Minuten bei 180°C Umluft gebacken.
  • Gutes Gelingen!

Vegan ist das Rezept ja leider nicht – wie könnte man die Eier noch ersetzen? Habt ihr eine Idee?
Habt ihr auch Ruck-Zuck Rezepte? Lasst doch einen Kommentar auf der Seite – ich würde mich freuen!

Schnell geht übrigens auch dieser Joghurt-Kokos-Gugelhupf!

Teile den Artikel gerne in deinem Netzwerk!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating